Einwilligung

Die Einwilligung, mithin die Zustimmung des Patienten  in den medizinischen Eingriff, beschränkt sich regelmäßig auf die Einwilligung in einen kunstgerechten medizinischen Eingriff auf der Grundlage des jeweils geltenden Facharztstandards sowie der ärztlichen Leitlinien.

 

Ferner erfordert jeder selbständige Behandlungsschritt wie beispielsweise Narkose und OP auch eine separate wirksame Einwilligungserklärung des Patienten seitens des den jeweiligen Eingriff vornehmenden Facharztes. Beschränkt der Patient seine Einwilligung indes auf nur einzelne Behandlungsteile, etwa auf die OP bei gleichzeitiger Verweigerung seiner Einwilligung in die Narkose oder etwaig erforderliche Bluttransfusion, können Arzt bzw. Klinik die Behandlung im Ganzen ablehnen.