Facharztstandard in der Medizin

Facharztstandard definiert den jeweils gültigen anerkannten und gesicherten Standard der Medizin zum jeweiligen Zeitpunkt einer zu beurteilenden Behandlung. Demnach entspricht eine medizinische Behandlung dem Facharztstandard, wenn der behandelnde Arzt die Behandlung entsprechend dem für das jeweilige Krankheitsbild anerkannten und gesicherten Standard so vornimmt, wie ein sorgfältiger Facharzt des jeweiligen medizinischen Fachgebiets.

 

Demnach liegt ein Behandlungsfehler bei einem Misserfolg der Behandlung nicht automatisch vor. Vielmehr wird für die Frage, ob ein Behandlungsfehler vorliegt, darauf abgestellt, ob der behandelnde Arzt bei der Behandlung den für diese Behandlung jeweils geltenden Facharztstandard eingehalten hat.

 

Nur dann, wenn der Facharztstandard bei der Behandlung nicht eingehalten wurde, liegt ein Behandlungsfehler vor.

 

Sachverständigengutachten

Macht der Patient sodann Schadensersatzansprüche und Schmerzensgeldansprüche aufgrund eines Behandlungsfehlers wegen Nicht-Einhaltens des Facharztstandard geltend, muss das Gericht die Einhaltung des Facharztstandards mittels eines medizinischen Sachverständigen aus dem Fachgebiet des beklagten Arztes  feststellen.