Leitlinien & Behandlungsfehler

Im Gegensatz zu Abweichungen vom Facharztstandard begründet das bloße Abweichen des behandelnden Arztes von einer Leitlinie innerhalb einer Behandlung keinen Behandlungsfehler!

 

Im Gegenteil. Denn in der konkreten Behandlungssituation kann es geradezu medizinisch geboten sein, dass der behandelnde Arzt von der jeweiligen Leitlinie abweichen muss, um die optimale Behandlung zu gewährleisten. Dies, da  Leitlinien  lediglich den aktuellen medizinischen Standard in Gestalt von Orientierungshilfen und praxisorientierten Handlungsempfehlungen für einzelne Behandlungssituationen spiegeln.

 

Mithin lediglich Handlungs- und Entscheidungskorridoren anbieten, deren Ausfüllung in der konkreten Behandlungssituation im Ermessen des jeweils behandelnden Arztes liegt.