MDK (Medizinischer Dienst der Krankenversicherung)

Sofern Sie gesetzlich krankenversichert sind, kann es sich anbieten, zur Vorbereitung der außergerichtlichen Geltendmachung Ihrer Ansprüche auf Schmerzensgeld und Schadensersatz ein für Sie kostenfreies Gutachten seitens des MDK erstellen zu lassen. In diesem Gutachten prüft der MDK, ob  seiner Ansicht nach Ihrem Arzt bei Ihrer medizinischen Behandlung ein Behandlungsfehler unterlaufen ist.

 

Der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) ist ein Beratungs- und Begutachtungsdienst für die gesetzliche Kranken- und Pflegeversicherung. Neben etlichen weiteren Aufgaben wie beispielsweise der Begutachtung von Mitgliedern der gesetzlichen Krankenversicherung bei langer Arbeitsunfähigkeit oder der Qualitätsprüfung von Pflegeeinrichtungen erstellt der MDK auf der Basis des § 66 SGB V  auch Gutachten für die Mitglieder der gesetzliche Krankenversicherung bei einem Behandlungsfehler.

 

Sofern Sie gesetzlich krankenversichert sind, haben Sie bei einem Behandlungsfehler sonach die Möglichkeit, über Ihre Krankenkasse ein medizinisches Gutachten des MDK zu erhalten, im Rahmen dessen der MDK prüft, ob Ihrem Arzt bei Ihrer Behandlung ein Behandlungsfehler unterlaufen ist.

 

Zu diesem Zweck fordert Ihre Krankenkasse eine Kopie Ihrer Behandlungsunterlagen an und reicht diese sodann an den MDK zur Erstellung eines entsprechenden Gutachtens weiter.